Logo Wäller Boulder-Cup - TV Ransbach

MiniMovs 2017


MiniMoves 2017

 

Nachdem der Auftakt der MiniMoves am 21.01.2017 in der BronxRock Wesseling eher unspecktakulär für unsere teilnehmenden Mädels Leonie Reichel, Rieke Straatemann, Mira und Greta Nebgen verlief, wurden sie heute am 18.02.2017 in der Bergstation Hilden unterstützt von Thea Dimitrova, Clara Stadtfeld und Hannah Hattenbach. Auch hier hat jeder auf seiner Laufkarte selbst eingetragen, ob und welche Boulder geflasht oder getoppt wurden bzw. ob die Zone erreicht wurden. Dabei ist Ehrlichkeit, die gegenseitige Hilfe, Unterstützung und Teamgeist gefragt.

Dabei hat sich Hannah gegen starke Konkurrentinnen, die bereits einige Erfahrungen bei den Landesmeisterschaften der C-Jugend haben und über einen Kopf größer sind, mit einem 2. Platz behauptet. Von einem Mitbegründer der SoulMoves wurde sie schon als neuer Stern am Kletterhimmel betitelt! Wir gratulieren Hannah herzlich zu ihrem 2. Platz!

 

von links: Mira, Greta, Hannah, Leonie, Rieke, Clara, Thea

Funcup in Kelkheim: Stone Wars



Boulderspaß und Highjump-Contest
 

Der Sportpark Kelkheim hatte am 27.9.14 zum Fun Cup „Stone Wars“ geladen und aus Ransbach-Baumbach waren einige dieser Einladung gefolgt.

In der Qualifikation waren 40 Boulder geschraubt, von sehr leicht bis verdammt schwer. Auch der Stil der Boulder war sehr abwechslungsreich, neben dynamischen Problemen, gab es auch Boulder bei denen Balance und Körpergefühl gefragt waren. Auf einer Laufkarte trug jeder selbst ein, ob und welche Boulder getoppt oder geflasht wurden bzw. welche Bonusgriffe erreicht wurden. Bei solchen Spaßwettkämpfen ist neben Ehrlichkeit auch die gegenseitige Hilfe und Unterstützung selbstverständlich.

Nach der Quali sorgten ein Steckbrett- und ein High-Jumpcontest für Unterhaltung bis das Finale begann. In dieses zogen jeweils die 6 besten Damen und Herren ein. Bei den Damen erreichten gleich 3 Ransbacher das Finale.

Rebecca Praass begann und konnte den ersten Boulder im 3. Versuch toppen. Ihrer Schwester Janina Praass und Johanna Quirmbach gelang dies sogar im ersten Versuch. Dafür konnte Rebecca im zweiten Finalboulder den Zonengriff halten, dies gelang keiner anderen Finalistin. Die Entscheidung fiel dann im letzten Problem. Janina und Rebecca konnten beide den Bonusgriff erreichen, Johanna gelang dies leider nicht mehr. Dadurch erreichte Janina das Treppchen mit Platz 3, Jojo wurde knapp dahinter 4 und Rebecca kam auf Platz 6.

Desweiteren starteten bei den Damen Enya Hilpert (13.) und Anke Praass (24.), die teilweise mit blutigen Fingern um jede Zone und jeden Topgriff kämpften.

Bei den Herren waren über 100 Boulderer am Start. Hier nahm Florian Stock (27.) teil.

Dank der Finalistinnen aus Ransbach war schon in der Quali richtig gute Stimmung, alle Teilnehmer aus der Sektion Koblenz feuerten mit an, und das Finale machte dank der großartigen Anfeuerungen unglaublichen Spaß.

(Bericht: Janina Praass)