Logo Wäller Boulder-Cup - TV Ransbach

DWS - "Deep Water Soloing"



Logo Waeller Boulder Cup DWSDWS ist eine besondere Form des Kletterns. Ohne Seil klettert man in der Regel an Felsen über Wasser - umrahmt von einer traumhaften Kulisse. Man klettert so weit die Kraft reicht und so hoch, wie man sich traut. Lässt man los, geht man baden. Ein Wahnsinns-Erlebnis und ein riesiger Kletterspaß!

Wir wollen mit gemieteten 5 Meter hohen, teils sehr überhängenden Wänden solche Felsen nachahmen. Sie werden am Sprungbecken des neu gestalteten Freibades in Ransbach installiert. Vom leicht geneigten Gelände der Liegewiese hat man einen sehr guten Ausblick nicht nur auf die Kletterwände, sondern auch auf die schöne Westerwälder Landschaft, die Stadt Ransbach-Baumbach und auf den Hausberg "Köppel" - die Kulisse stimmt!

Warum „Boulder-Cup?
Bouldern (engl. boulder „Felsblock“) ist das Klettern ohne Seil und Gurt an Felsblöcken, aber auch an künstlichen, meist überhängenden Kletterwänden bis auf Absprunghöhe. An künstlichen Wänden werden nicht nur Klettergriffe angebracht, sondern auch „Volumen“, die den Fels besser nachahmen sollen. Nach einem definierten Startpunkt gibt es oft mehrere Lösungsmöglichkeiten eines Boulderproblems bis zum definierten Endpunkt.

Unser Wettkampf vereint den Boulderspaß auf Absprunghöhe (ca. 4 – 5 Meter) mit dem Deep Water Soloing- Spaß, das oft in sehr viel größere Höhen geklettert wird.

 

Weitere Infos hier!