Iaido


Japanische Schwertkunst für Jede(n) ab ca. 15 Jahre

Trainingszeiten:

Mittwochs

von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

in der großen Halle


Beim Üben einer Kata

Ansprechpartner:

Gerd Goldhausen

Tel.: (0 26 01) 24 82 


Über Iaido

Iaido (gesprochen: I-ai-do) ist eine traditionelle japanische Kampfkunst, die ihren Ursprung im Kenjutsu, der Schwertkunst, hat. Es wurde als defensive Methode gegen Überraschungsangriffe im Verlauf des 15. und 16. Jh. entwickelt.

Das Ziel im Iaido ist es, einen Gegner unmittelbar nach dem Ziehen des Schwertes mit nur einem einzigen Hieb zu besiegen. Zu diesem Zweck wurden im Laufe der Entwicklung eine Reihe von Situationen und Umstände studiert. Daraus wurden dann die Kata, festgelegte Formen, abgeleitet, welche es dem Übenden ermöglichen, das Schwert effektiv gegen viele Arten des Angriffs einzusetzen. Diese Kata sind die Seele dieser traditionellen Kampfkunst.

Die Übung dieser Kampfkunst erfordert einen ruhigen Geist, hohe Konzentration und natürlich auch entsprechende technische Fertigkeiten, die man im Laufe des Übens erwirbt. Diese Fähigkeiten benötigt man jedoch nicht nur im Iaido, sondern auch in allen anderen Kampfkünsten - ja auch im täglichen Leben, in allem, was man tut. Daher ist Iaido weit mehr als nur das Üben einer alten Kampfkunst, sondern vielmehr eine Übung, die das tägliche Leben bereichert.

Ausrüstung

Zu Beginn genügt für den Übenden ein einfacher Judoanzug und ein Holzschwert (Bokken), die jeder gut sortierte Kampfsportladen führt. Später wird diese Ausrüstung dann um einen Hakama (Hosenrock) und ein Übungsschwert (Iaito) erweitert. Da wir in einer Turnhalle üben, bieten s

ich auch leichte Knieschoner an. Bei der Anschaffung berät der Lehrer gern.

Muso Jikiden Eishin Ryu

Muso Jikiden Eishin Ryu bedeutet, direkt übersetzt: "Unvergleichliche, göttlich inspirierte Schule des wahren Glaubens." Es handelt sich dabei um die in Japan am häufigsten praktizierte Iaido-Schule, welche auch im TV-Ransbach gelehrt wird.

Eishin Ryu folgt einer Tradition, die mehr als 450 Jahre zurückreicht. Sie geht zurück auf den Begründer Hayashizaki Jinsuke Minamoto Shigenobu. Über Jinsukes Leben ist nicht viel bekannt, was natürlich viel Anlass zur Spekulation lieferte.Der Legende nach ging er eines Tages zum Hayashizaki-Schrein, um zu meditieren und hatte dabei eine Vision von einer neuen Art das Schwert zu ziehen.

Nach seiner Rückkehr, gründete er im mittleren Alter seine eigene Schwertschule und nannte sie Shimmei Muso Ryu (göttlich inspirierter, unvergleichlicher Stil).

Jede weitere Generation hatte ein eigenes Oberhaupt, einen sogenannten Soke. Jeder dieser Soke entwickelte Iaido nun weiter; der Name Eishin Ryu geht vermutlich auf den 7. Soke Hasegawa Mondonosuke Eishin zurück. Aktueller Soke ist Ikeda Soke, er vertritt mittlerweile die 22. Generation von Meistern dieser Kampfkunst.