Yoga


 

Yoga Schnupper-Kurs


 

Flyer Hatha YogaTermin: 
Montags ab 02. Oktober 2017 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr oder Donnerstags ab 05. Oktober 2017 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Wo:
Turnhalle, Astrid-Lindgren-Grundschule, Auf dem Haidchen, 56235 Ransbach-Baumbach

Kosten:
kostenfrei für Mitglieder des TV Ransbach
50 Euro für Nichtmitglieder (10 Termine)

Anmeldung:
bei Nicole Tel. 0160/5816247 + WhatsApp
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schnell anmelden - die Teilnehmerzahl pro Kurs ist begrenzt !!


Yoga – was ist das eigentlich?

„Ist Hatha Yoga nicht das mit den Schaf-Fellen? Und warum sollten wir uns für diesen traditionellen Yogastil interessieren?“

Heute üben die Leute Poweryoga oder „das mit den Klötzen“, sie wollen schwitzen und abnehmen und einige versprechen sich davon auch eine charakterliche Transformation. Dass Hatha Yoga die Grundlage für die meisten trendy Yogamethoden und unser Yogaverständnis generell darstellt, wissen die Wenigsten.

Der Yoga hat in seiner tausende Jahre alten Geschichte viele Wandlungen und Erneuerungen erfahren. Jeder dieser Wege ist richtig – für den Menschen, zu dem er passt. Heutzutage steht besonders der Körper im Mittelpunkt, während es in der ursprünglichen Yogalehre viel mehr darum ging, zu begreifen, wie unser Geist funktioniert und was wir tun können, damit er ruhiger, gesammelter und friedlicher wird. Idealerweise verbinden sich beide Aspekte, so dass das die Bewegungen – im Yoga Karana oder Vinyasa genannt – und die Haltungen – im Yoga Asana genannt – den Körper beweglicher und kräftiger machen und gleichzeitig den Geist beruhigen. Dann reicht bereits eine kurze Yoga-Praxis, damit wir fühlen können, was der Yoga uns zu bieten hat: Zum einen die Erfahrung der Verbindung von Körper, Atem und Geist und damit der Gesamtheit unseres Seins und auf der anderen Seite das Strömen der Lebensenergie in uns, die im Yoga Prana genannt wird (vergleichbar dem Chi der Chinesen).

Hatha Yoga ist aber auch ganz schlicht ein moderner Stil. Ungeachtet seiner spirituellen Ausrichtung ist Hatha Yoga als Stil vor allem als körperliche Praxis bekannt. Das gilt natürlich für so gut wie jede Yogastunde in den westlichen Ländern. Grund dafür ist, dass so gut wie alle Yogastile auf Hatha Yoga aufbauen - schließlich arbeiten fast alle westlichen Yogastile mit Asanas und Pranayama. Grundsätzlich könnte also jede Yogastunde, die körperliche Übungen einschließt, als „Hatha Yoga“ bezeichnet werden.

Eine Yogastunde im Hatha Yoga-Stil weist aber meist folgende Besonderheiten auf: Zum einen werden die Asanas einzeln praktiziert, es werden also nicht mehrere Asanas zu einem „Flow“ verbunden. Zum anderen wird im Hatha Yoga Wert auf achtsame, bewusste Ausführung von Haltungen gelegt. Oft unterrichten Hatha Yoga-Lehrer - im Vergleich z.B. zu Ashtanga-, Power- oder Acro-Yoga-Lehrern - eher sanft. Dadurch eignet sich Hatha Yoga hervorragend für Anfänger. Eine klassische Hatha Yoga-Stunde wird zudem auf alle Fälle eine Meditation, Atemübungen, eine Aufwärmphase, mehrere Asanas und eine Schlussentspannung beinhalten.

 

„Hatha Yoga“ bezeichnet aber auch einen Yoga-Weg. In fast allen ganzheitlichen Yogalehren werden nämlich verschiedene Yoga-Wege beschrieben. Alle haben ein Ziel - die Erleuchtung, die Methoden allerdings unterscheiden sich deutlich:

Beim Karma Yoga, dem Yoga des selbstlosen Dienens, erreicht der Yogi die Erleuchtung durch altruistische Taten.

Raja Yoga legt den Fokus auf die Kontrolle des Geistes und arbeitet vor allem mit Meditation, also der Konzentration auf das Wesentliche.

Beim Jnana Yoga steht das Studium religiöser Schriften im Vordergrund, hier wird die Erleuchtung durch intellektuelle Erkenntnis angestrebt.

Im Kundalini Yoga, dem Yoga der Energie (nicht zu verwechseln mit dem Yoga-Stil Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan), werden verschiedene, fortgeschrittene Yoga-Methoden genutzt, um die Kundalini, die Ur-Energie, zu erwecken.

Bhakti Yoga hingegen meint das Yoga der Hingabe und besteht aus Ritualen, Opfergaben, Mantren singen etc. mit dem Ziel in jedem Moment die Liebe zum Göttlichen in sich zu spüren.

Während selbstloses Dienen, Meditation, das Studium religiöser Schriften, Energielehre und spirituelle Opfergaben dem durchschnittlichen modernen Menschen eher fremd sind, fällt unserer körperfixierten Kultur das Hatha Yoga am leichtesten. Warum auch nicht? Wir sitzen alle zuviel und bewegen uns zu wenig. Und wenn man Hatha-Yoga als Weg zur Selbsterkenntnis begreift, wird es nicht dabei bleiben, den „ollen“ Körpertempel in Schuss zu halten. Dann werden wir mehr wollen oder weniger. Je nach Perspektive. Und so verwirrend das ist, liegt darin doch genau die Magie des Yoga. Am Ende bestimmt jeder selbst, was es ist.

… Es gibt keinen guten oder schlechten / richtigen oder falschen Übungsstil, sondern nur Stile, die für Dich eher günstig und förderlich oder ungünstig /nicht förderlich sind! Welcher Stil für Dich günstig und förderlich ist, kannst nur Du selber herausfinden, indem Du einige Stile, die Dich ansprechen, einige Zeit ausprobierst und beobachtest, wie die Übungen auf Dich wirken. Yoga soll Dir gut tun und soll Dir Spaß machen. Die Yoga-Praxis funktioniert mit Disziplin, aber ohne Zwang. Im Yoga ist alles darauf ausgelegt, dass Du Dein eigener Experte/ Deine eigene Expertin für Deinen Körper, Deinen Geist, Deine Gemütsverfassung, Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden wirst. So lehrt uns der Yoga auf der einen Seite Selbstverantwortung und auf der anderen Seite Autonomie.

 

(Quelle: Anna Trökes) Sie zählt zu den profiliertesten Yogalehrerinnen und -Autorinnen im deutschsprachigen Raum und unterrichtet seit 1974, hat in Berlin-Charlottenburg die erfolgreiche Prana-Yogaschule und lehrt seit 1983 innerhalb der Yogalehrer-Ausbildungen des Berufsverbandes der Yogalehrenden Deutschlands (BDY) sowie anderer europäischer Verbände.

Meine Vita:

Januar 2016: Prüfung zur DTB-Yoga-Kursleiterin (Ausbilderin Claudia Debüser) September 2016: Prüfung zu DTB-Yogalehrerin (Ausbilderin Claudia Debüser) seit Februar 2016: Yogalehrerin im Qi-Life Yogastudio Andernach

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2017.10.02 Hatha-Yoga-Kurs_Flyer mit Hintergrund vanille.pdf)Flyer Hatha-Yoga[ ]307 Kb