Chronik – Akrobatikgruppe


 

Im März 2010 beschlossen die jugendlichen Mädchen der Sportkletterwettkampfgruppe ein zusätzliches 2-stündigesTraining immer freitags zu etablieren. Mit Geräteturnen sollte Kraft und Koordination trainiert werden. Ab und zu flochten sie ins Training bodenakrobatische Übungen mit ein, die Übungsleiterin Britta Hilpert während ihres Übungsleiterkurses gelernt hatte. Schon bald hatten die Mädchen großen Spaß speziell bei diesen Übungen.

Im November 2010 dann der Wendepunkt: zum Abschluss der Sportklettervereinsmeisterschaft übernachteten die Jugendlichen in der Halle und studierten 3 Stunden lang federführend von Janina Praass eine Choreografie ein.

Von hier an wurde freitags nur noch Akrobatik geübt. Die Choreografie wurde noch verfeinert, rote Hosen wurden bestellt und so war die erste Aufführung zum Neujahrsempfang im Januar 2011 ein voller Erfolg! In Kletterwettkampfshirts und roter Hose präsentierten 9 Jugendliche von 12 - 18 Jahren eine Aufführung, bei der sie Kletterutensilien akrobatisch „transportierten“.

v.l.: Rebecca Praass, Franziska Quirmbach, Dagny Hilpert, Johanna Quirmbach (unten), Janina Praass (Mitte), Enya Hilpert (oben), Charlotte Quirmbach, Katharina Lubjuhn und Eva De Nigris 16. Januar 2011

v.l.: Rebecca Praass, Franziska Quirmbach, Dagny Hilpert, Johanna Quirmbach (unten), Janina Praass (Mitte), Enya Hilpert (oben), Charlotte Quirmbach, Katharina Lubjuhn und Eva De Nigris

16. Januar 2011

Nach dieser Aufführung verließen Rebecca Praass und Eva De Nigris die Gruppe, dafür kam Sophie Hüttche hinzu.

 Ab Sommer 2011 bot Janina ein zusätzliches 2-stündigesTraining immer donnerstags an. Auch der Freitagstermin wurde um eine halbe Stunde auf 2,5 Stunden verlängert. Die nächste Sportklettervereinsmeisterschaft wurde dann mit einer Aufführung der Akrobatikgruppe untermalt.

19.11.2011

 

Katharina Lubjuhn verließ die Gruppe. Noch im November machte die Gruppe erstmals im Gemeindeblatt auf sich aufmerksam. So konnten wir Jana Müller als zusätzliches Mitglied gewinnen. Natürlich wurde für den Neujahrsempfang eine neue Choreografie erstellt.

v.l.: Johanna Quirmbach, Jana Müller, Dagny Hilpert, Enya Hilpert (unten), Charlotte Quirmbach (oben), Janina Praass, Sophie Hüttche, Franziska Quirmbach

15.01.2012

Im Jubiläumsjahr des Vereins ging es ans Eingemachte: Aufführungen bei der TVM-Mitgliederversammlung in der Ransbacher Stadthalle, der Jubiläumsveranstaltung des Ransbacher Fußballvereins (Spvgg. Ransbach) und dem Jubiläums-Festabend des eigenen Vereins standen an. Für diese Feierlichkeit wurde eifrig Stoff gekauft und genäht. Fast alle halfen beim Schneidern mit – die Hauptarbeit lag bei Janinas Mutter Anke Praass. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die ersten Trikots für die Akrobatikgruppe!

 

22.03.2012

Außerdem wurde ein eigenes Logo erstellt: von einer Fotografie abgezeichnet und von Charlotte Quirmbach ins Reine gemalt. Das Logo zeigt die Figur „Fahne“:

Dieses Logo wurde auf die neuen Akrobatik-Jacken gedruckt:

Für die Feierlichkeiten wurde von Janina wieder eine neue Choreografie erstellt. Diesmal sollte die Vorstellung schon über 5 min Spannung vermitteln. Dazu wurden eifrig zusätzliche schwere Figuren und Hebungen geübt.

12.05.2012

Im Mai 2012 rührten wir ordentlich die Werbetrommel und gründeten eine zusätzliche Kindergruppe. Marie und Sophie Jordan stießen zunächst zu unserer Gruppe. Mit diesen neuen „Fliegengewichten“ ließen sich wieder völlig neue Hebungen trainieren. Nach und nach entstand eine eigenständige Gruppe aus 8 – 10-jährigen Mädchen.

01.06.2012: Johanna Ernst, Sophie Hüttche, Paula Deußner, Janina Praass, Samira Hommrich, Enya Hilpert

 

 

Samira Hommrich, Paula Deußner, Janina Praass, Hannah Oswald, unten: Sophie Hüttche und Enya Hilpert

 

 

Dagny Hilpert, Marie Jordan, Lisa Hannappel, Johanna Quirmbach

 

Zur Kindergruppe gehören seit dem Herbst 2012 Marie Jordan, Samira und Shirin Hommrich, Paula Deußner, Lisa Hannappel, Hannah Oswald, Johanna Ernst, Anja Gotzen und Annabelle Brandt.
Auch die Jugend bekam Nachwuchs: Edda Hammer, Hanna Jung, Hanna Gerz, Alysha Gittins und Nicola Labonte. Da die „Großen“ in den Genuss eines Trikots kommen, wurde wieder eifrig genäht:

 

Hinten v. l.: Alysha Gittins, Enya Hilpert, Charlotte Quirmbach, Nicola Labonte
Mitte v.l.: Jana Müller, Johanna Quirmbach, Dagny Hilpert, Janina Praass, Franziska Quirmbach

Vorne v.l.: Sophie Hüttche, Sophie Jordan, Hanna Gerz, Hanna Jung, Edda Hammer

Nach den Herbstferien begannen wir mit den neuen Choreografien für den Neujahrsempfang und den Kinderkarneval in der Ransbacher Stadthalle. Leider konnte Janina auf Grund ihres Studiums das Donnerstagtraining nicht mehr anbieten. Die Zeit war also knapp bemessen. Diesmal brauchten wir zwei Choreografien – eine für die Kinder- und eine für die Jugendgruppe. Die größere Anzahl der Mitglieder stellte Janina vor so manche Herausforderung, nicht nur wegen der deutlich gestiegenen Geräuschkulisse, gut durchgeplant werden muss auch, wer wann wo steht und mit wem was macht… Zusätzliche Schwierigkeit: Bei kaum einem Trainingstermin waren wirklich mal alle da…

 

Die „Kleinen“ bekamen 2 kleine Kästen als Turnhilfsmittel, außerdem Unterstützung von 5 der Jugendlichen. So konnten die 9 kleinen Akrobaten schon ordentlich was auf die Beine stellen!

 

v.l.: Samira Hommrich, Hannah Oswald, Shirin Hommrich, Anja Gotzen, Marie Jordan, Johanna Quirmbach, Lisa Hannappel, Annabelle Brandt, Paula Deußner

13.01.2013

 

 

v.l.: Charlotte Quirmbach, Hanna Gerz, Sophie Jordan, Alysha Gittins, Enya Hilpert, Jana Müller (oben), Hanna Jung (mitte), Janina Praass (unten), Nicola Labonte, Sophie Hüttche, Edda Hammer, Dagny Hilpert, Johanna Quirmbach

13.01.2013

Nach diesen Aufführungen haben sich wieder neue Interessierte gemeldet – die Gruppe ist also immer noch in der Wachstumsphase…(Stand Febr. 2013)

Die nächste Anfrage für eine Aufführung trudelte im Mai ein: für das Benefiz-Begegnungsfest der Kulturen im Juni wurde noch eine Gruppe gesucht. Aufgrund der Kürze der zur Verfügung stehenden Einstudierzeit, haben wir uns für eine 3er-Gruppe entschlossen. Und so brachten Franziska Quirmbach, Hanna Gerz und Dagny Hilpert eine tolle Aufführung auf die Beine.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach den Sommerferien 2013 gab es noch einmal Zuwachs in den Gruppen. Wegen des stark angestiegenen Leistungspotentials der Jugend, hat sich Britta Hilpert langsam aus dem Training der Jugendgruppe zurückgezogen. Dafür unterstützt nun Sophie Hüttche Janina Praass beim Training, zu dem regelmäßig bis zu 15 Mädels kommen. 

Kurz vor den Herbstferien ging es dann wieder los, um die neuen Choreografien für den Neujahrsempfang 2014 und dem Kinderkarneval in der Stadthalle vorzubereiten. 

  

   

Mittlerweile ist schon der nächste Aufführungstermin in Sicht: am 2. Mai 2014 findet in der Stadthalle der Partnerschaftsabend mit Gästen aus Pleurtuit statt.

 

Die ersten 3 Mädchen sind der Kindergruppe entwachsen und nun auch stolze Teilnehmer der „Großen“.
Die große Gruppe ist nun schon wieder an ihren Grenzen mit 18 Mädchen, wenn alle da sind. In der kleinen befinden sich zurzeit  8 Kinder, wobei sich hier schon wieder 2 Interessentinnen gemeldet haben. 

(Stand März 2014)